Luftfeuchtigkeit

Hohe Luftfeuchtigkeit im Dampfbad

Luftfeuchtigkeit ist nichts anderes als Wasserdampf, den wir nicht sehen können. Denn in der Luft ist immer ein bestimmter Anteil Wasser enthalten. Spüren können wir die Luftfeuchtigkeit allerdings: Ist sie zu gering, wird unsere Haut trocken. Bei hoher Luftfeuchtigkeit neigen viele Menschen dazu, stärker zu schwitzen. Oft ist es aber auch gar nicht der eigene Schweiß, sondern eher die Luftfeuchtigkeit, die auf der Haut kondensiert.

In einer Sauna können je nach Typ verschiedene Luftfeuchtigkeiten vorherrschen. In einer Trockensauna beispielsweise ist die Luftfeuchtigkeit eher gering, in einem Dampfbad deutlich höher. Als Faustregel gilt: Auf den oberen Bänken ist die Luftfeuchtigkeit generell niedriger und nimmt nach unten hin zu.

Vorheriger Artikel Nächster Artikel "Lymphdrainage"

Zurück zur Übersicht

Kostenlose Newsletter-Anmeldung

Anmeldung absenden

Wellness-Lexikon von A bis Z

Fan werden & folgen