Ausgewogen essen für eine schöne Haut

Gesund und schön zu sein – wünschen Sie sich das nicht? Tatsächlich sind Gesundheit und Schönheit unausweichlich miteinander verknüpft. Wer sich ausgewogen ernährt, versorgt seinen Körper mit allen Nährstoffen, die dieser braucht, um zu funktionieren und sich von Stress und Krankheiten zu erholen. Eine vielseitige Ernährung kann deshalb helfen, die strapazierte Haut zu regenerieren, den Verdauungsmechanismus anzuregen, somit das Gewicht zu regulieren und das Herz zu schützen.

Schön durch gesunde Ernährung

Bei einer ausgewogenen Ernährung handelt es sich nicht um eine Diät. Es gibt weder Regeln noch Verbote. Wenn man ihre Grundbausteine kennt, kann man diese den individuellen Bedürfnissen des eigenen Körpers anpassen. So profitieren auch Menschen, die Lebensmittel-Intoleranzen oder Allergien haben, Cholesterin senken oder einfach gesünder leben wollen, von einer vielseitigen Ernährung.

Die Grundbausteine einer gesunden Ernährung

Fünf Haupt-Lebensmittelgruppen machen die Grundbausteine einer ausgewogenen Ernährung aus. Im Idealfall sollten sie in Maßen verzehrt werden, da einige Bausteine wie Zucker und Fett in zu hohem Maße den Körper belasten können.

Gemüse und Obst: Sie liefern wichtige Vitamine und Mineralstoffe. Während Gemüse auch in großen Mengen gut für den Körper ist, sollten nicht mehr als zwei Portionen Obst am Tag gegessen werden, da es einen hohen Zuckergehalt aufweist.

Vitamine im Obst

Eines der bekanntesten Vitamine, das in Erdbeeren, Papaya, Broccoli und vielen anderen Obst- und Gemüsesorten enthalten ist, ist Vitamin C. Besonders für diejenigen, die ihre Haut pflegen wollen, ist es von großer Bedeutung, denn es strafft die Haut, unterstützt die Produktion von Kollagen und festigt das Bindegewebe. Darüber hinaus bekämpft es freie Radikale, die zum Beispiel durch UV-Licht produziert werden, und sorgt für eine bessere Durchblutung feiner Blutgefäße, wodurch der Teint zum Strahlen gebracht wird.

Beta-Carotin, das in Karotten, Kürbis und anderem Gemüse enthalten ist, unterstützt zudem die Neubildung der Hautzellen und stabilisiert die Zellwände, wodurch die Haut frischer und glatter erscheint.

Stärkehaltige Nahrungsmittel: Pasta, Reis, Getreideprodukte und ähnliches sind reich an Ballaststoffen, die die Verdauung unterstützen und den Körper mit Energie versorgen.

Darüber hinaus sind in vielen stärkehaltigen Nahrungsmitteln wichtige Vitamine und Mineralien enthalten, die sowohl der allgemeinen Gesundheit als auch der Haut zu Gute kommen. B-Vitamine, Kalium, Eisen, Magnesium und Selen schützen vor Trockenheit, UV-Strahlen und fahlem Teint.

Eiweißhaltige Nahrungsmittel: Sie sind nicht nur für die Muskeln von Bedeutung, für deren Wachstum Protein unerlässlich ist. Nüsse beispielsweise enthalten viele Mineralstoffe sowie Vitamin E, welches das Bindegewebe stärkt und die Haut vor dem Austrocknen schützt.

Fettarmes Rindfleisch enthält außerdem Eisen und Zink, die vor fahler Haut und Ekzemen schützen sollen, sowie Vitamin B2. Das in Schweine- und Hühnerfleisch enthaltene Vitamin B6 unterstützt zudem den Eiweißstoffwechsel.

Ausgewogen kochen für eine gesunde Ernährung

Die Omega-3-Fettsäuren, die in fettreichem Seefisch wie Lachs und Thunfisch enthalten sind, schützen die Zellwände vor freien Radikalen und schützen nachweislich das Kollagen, das die Haut straff hält.

Milchprodukte: Sie sind wichtige Eiweißlieferanten und enthalten das für die Knochen wichtige Calcium und Vitamin B, das das Zellwachstum fördert und so bei der Erneuerung der Haut eine wichtige Rolle spielt.

Fettarme Milch, Joghurt, Käsesorten und Buttermilch sind besonders zu empfehlen und enthalten Milchsäurebakterien, die dem Darm und damit der Verdauung gut tun.

Zucker und Fett: Sie verleihen dem Körper wichtige Energie, sollten allerdings nur in geringen Mengen verzehrt werden. Lebensmittel, die einen hohen Gehalt an „guten“ ungesättigten Fettsäuren aufweisen, sollten vorgezogen werden, besonders, wenn man Cholesterin senken und das Herz gesund halten will. Das können zum Beispiel Pflanzenöle wie Sonnenblumenöl sein, das Vitamin E enthält, das Bindegewebe festigt und Hauterkrankungen vorbeugen soll.

Integriert man alle fünf Lebensmittelgruppen in den täglichen Speiseplan, unterstützt man die Körperfunktionen optimal und kommt so dem Ziel, innerlich als auch äußerlich gesund und schön zu bleiben, einen großen Schritt näher.

Bildnachweis:
Rido - Fotolia
photocrew - Fotolia
WavebreakMediaMicro - Fotolia

Zurück zur Übersicht

Kostenlose Newsletter-Anmeldung

Anmeldung absenden

Fan werden & folgen