Brückentage 2019: Verdoppeln Sie Ihren Urlaub

Mal schnell ein paar Tage wegfahren oder einfach einen entspannten Wellnesstag einlegen: Urlaub ist einfach die schönste Zeit im Jahr. Besonders wenn man ihn vermehren kann. Feiertage sind da eine willkommene Gelegenheit für einen Kurzurlaub oder ein paar entspannte Tage daheim. Wer die gesetzlichen Feiertage 2019 geschickt mit Urlaub kombiniert, kann seine freie Zeit deutlich verlängern.

Mit Brückentagen 2019 den Urlaub planenIm kommenden Jahr sind die Möglichkeiten mehr als gut, aus seinen Urlaubstagen das Maximum herauszuholen. Mit durchschnittlich rund 28 Urlaubstagen im Jahr und neun bundesländerübergreifenden Feiertagen lässt sich der Urlaub 2019 geschickt planen.

Mit einem guten Plan ins Jahr 2019 starten

Wer ab Silvester 2018 bis zum 4. Januar 2019 vier Tage Urlaub nimmt, kann sich dank des Feiertags am 1. Januar ganze neun Tage gönnen, um sich vom Weihnachtsstress oder der rauschenden Silvesterparty zu erholen. Enttäuschend startet das Jahr für alle, die in einem Bundesland wohnen, wo der Tag der Heiligen drei Könige normalerweise frei ist: Der 6. Januar fällt 2019 auf einen Sonntag.

Dann heißt es durchhalten: Die nächsten Feiertage gibt es erst wieder im April – zu Ostern. Mit Karfreitag (19. April) und Ostermontag (22. April) macht Ihr schnell aus vier Urlaubstagen gleich zehn.

Brückentage im Mai 2019Alle, die nicht auf die Sommerferien angewiesen sind, sollten sich schon mal die Brückentage im Mai reservieren. Im Wonnemonat ermöglichen der Tag der Arbeit am 1. Mai sowie Christi Himmelfahrt am 30. Mai eine Urlaubsverlängerung von vier auf neun freie Tage.

Auch im Juni können Arbeitnehmer aus den meisten Bundesländern zusätzlich zum verlängerten Pfingstwochenende (9./10. Juni) auch Fronleichnam am 20. Juni nutzen, um von mehr freier Zeit zu profitieren.

Tipp: Die Monate Mai und Juni eignen sich übrigens super für einen frühen Sommerurlaub – denn die Sommerferien 2019 beginnen frühestens am 20. Juni. Davor sollten die Preise noch verhältnismäßig günstig und die Strände nicht überfüllt sein.

Am 15. August lässt Maria Himmelfahrt alle Saarländer und die katholischen Gemeinden in Bayern einen Tag durchschnaufen – oder mit vier Urlaubstagen gleich neun Mal am Stück.

Im Herbst sieht es ähnlich aus mit dem Tag der deutschen Einheit am 3. Oktober 2019 – davon profitiert allerdings ganz Deutschland.

In allen Bundesländern außer Berlin und Hessen darf man sich übrigens über den Reformationstag am 31. Oktober oder Allerheiligen am 1. November freuen. Und Sachsen legt mit seinem Buß- und Bettag am 20. November auch noch eine Schippe drauf.

Wer zu Weihnachten gerne noch mehr Zeit mit Familie und Freunden verbringen möchte, kann mit 5 Urlaubstagen dann zwölf Tage am Stück frei nehmen.

Die wichtigsten Feiertage 2019 im Überblick

  • Neujahr: 1. Januar - Dienstag
  • Karfreitag / Ostermontag: 19. April / 22. April - Freitag / Montag
  • Tag der Arbeit: 1. Mai - Mittwoch
  • Christi Himmelfahrt: 30. Mai - Donnerstag
  • Pfingstmontag: 10. Juni - Montag
  • Fronleichnam*: 20. Juni - Donnerstag
  • Maria Himmelfahrt*: 15. August - Donnerstag
  • Tag der dt. Einheit: 3. Oktober - Donnerstag
  • Reformationstag*: 31. Oktober - Donnerstag
  • Allerheiligen*: 1. November - Freitag
  • Weihnachtsfeiertage: 25. / 26. Dezember - Mittwoch / Donnerstag

    *nicht deutschlandweit

Brückentage 2019 für einen Wellnessurlaub nutzen

Nutzen Sie Brückentage doch einfach mal für einen kurzen Wellnessurlaub! Nichts entspannt besser, als eine Auszeit von Alltag. Hier finden Sie Tipps für einen sorgenfreien Kurztrip.

Bildnachweis: EpicStockMedia - Fotolia.de
Infografik: Travelcircus.de

Zurück zur Übersicht

Kostenlose Newsletter-Anmeldung

Anmeldung absenden

Wellness-Lexikon von A bis Z