Ein Wellnesstag für die Frau - Erholt von Kopf bis Fuß

Ein Wellnesstag im Spa

Was genau ist eigentlich ein Spa? Diese Wellnesstempel finden sich vor allem in Städten, aber auch in Kurorten oder auf dem Land und dienen einzig und allein der Entspannung und Verwöhnung. Entspannende Musik und sanfte Beleuchtung sowie zuvorkommendes Servicepersonal bilden die Kulisse für diverse Angebote, wie beispielsweise Massagen, Mani- und Pediküren, Aromatherapien, Schwimmbäder und vieles mehr.

Wellnesstag unter FreundinnenJe nach Geschmack können Sie sich in dem Spa Ihrer Wahl ein individuelles Entspannungsprogramm für den Wellnesstag zusammenstellen lassen. Besonders schön ist es, den Wellnesstag mit einer Massage für die Tiefenentspannung zu beginnen. Verspannte Stellen am Körper können dabei etwas schmerzen, sind aber nach einer guten Massage umso gesünder. Danach gehen viele Frauen gern in ein Schwimmbad oder auch in die Dampfsauna, um sich noch weiter zu entspannen. Für gesundes Essen und Trinken am Wellnesstag wird in vielen Spas gesorgt.

Um das Spa-Erlebnis ausklingen zu lassen, gibt es die Möglichkeit, eine Mani- und Pediküre, von der Fachfrau kurz Mani-Pedi genannt, zu buchen. Dabei wird massiert, gefeilt, eingeweicht und lackiert. Besonders beliebt ist die sogenannten French-Maniküre, bei der das natürliche Aussehen der Nägel mit weißem und rosa Nagellack nachgemalt wird. Diese elegante und dezente Farbgebung ist für einige Tage die perfekte Erinnerung an das entspannende Spa-Erlebnis und wird Sie stets dazu aufrufen, zwischendurch einmal die Augen zu schließen, tief durchzuatmen und an etwas Schönes zu denken.

Ein Wellnesstag zuhause

Wer lieber etwas Geld sparen möchte - denn machen wir uns nichts vor, so ein Spa-Aufenthalt ist nicht gerade günstig - hat selbstverständlich mit etwas Kreativität die Möglichkeit, daheim einen Wellnesstag zu veranstalten.

  1. Laden Sie eine oder mehrere Ihrer Freundinnen ein, denn gemeinsam macht die Wellnesserfahrung viel mehr Spaß. Zudem können Sie sich gegenseitig gut beim Auftragen von Gesichtsmasken oder Nagellack helfen.
  2. Besorgen Sie sich eine Auswahl an Nagellackfarben, eine Glasnagelfeile, verschiedene Gesichtsmasken und je nach Wunsch weitere Drogerieartikel wie Lockenwickler, Haartönungen oder Peelings. Die hauseigene Marke von Drogerien ist meistens günstig und bietet eine gute Auswahl.
  3. Obst- und Gemüseteller, Tee und eventuell eine gute Suppe oder kleine Stücke Toast sind ideal, um die Ernährung dem Wellnesstag anzupassen. Besonders schön sind verschiedene Wasserarten in Glaskaraffen. Hierzu geben Sie beispielsweise Zitronenscheiben, geraspelten Ingwer, Basilikumblätter oder Minzblätter in stilles Wasser und kühlen dieses.
  4. Angenehme, ruhige Musik ist ein Muss für das Wellness-Gefühl wie aus dem Spa! Dazu bieten sich vor allem klassische Stücke, beispielsweise von Mozart, aber auch modernere Klaviermusik ohne Gesang an. Der chinesische Komponist Yiruma hat die ideale Wellness-Musik komponiert, aber auch Filmmusik ist gut geeignet.
  5. Für das Programm bietet sowohl das Internet als auch Bücher aus der Bibliothek zahlreiche Vorschläge, die von Massagen-Variationen über Gesichtsmasken mit Gurkenscheiben über den Augen bis hin zu der perfekten Maniküre reichen.
  6. Telefon und Türklingel ausstellen! Für die Entspannung ist es essentiell, endlich einmal mehrere Stunden am Stück nicht gestört zu werden. Dazu gehört auch, das Smartphone auszustellen - eine wahre Erleichterung, wenn auch ungewohnt.

Am wichtigsten ist es, den Tag der Wellness komplett frei zu haben und einfach zu genießen. Viel Spaß beim "Auftanken" und vergessen Sie nicht, bereits den nächsten Termin für einen Wellnesstag im Kalender anzustreichen - Körper und Seele werden es Ihnen danken!

Zurück zur Übersicht

Kostenlose Newsletter-Anmeldung

Anmeldung absenden

Fan werden & folgen