Gesunde Smoothies: Leckere Vitaminbomben für den Frühling

Obst ist wichtig – aber schaffen Sie es, jeden Tag fünf Portionen davon zu essen? Smoothies sind eine praktische Alternative – gesund und schnell gemacht.

Mit Mixer und Entsafter geht es dem Obst an den Kragen

Smoothies selber mixen

Ein Smoothie ist eigentlich nichts anderes als Fruchtpüree. Da die Frucht in der Regel komplett verarbeitet wird und im Drink die ganze Power der Pflanze steckt, sind neben dem leckeren Geschmack auch alle wertvollen Nährstoffe komplett enthalten.

Was macht die Getränke nun aber so beliebt? In erster Linie steht der praktische Aspekt im Vordergrund. Smoothies lassen sich schnell zubereiten und überall mit hinnehmen. Es gibt kaum einen schnelleren Weg, genug Obst und Gemüse am Tag zu sich zu nehmen.

Tipp: Sie schaffen es im Alltag nicht, genug Obst zu essen? Ein Smoothie ist eine gute Alternative, um quasi nebenbei wertvolle Vitamine aufzunehmen.

Kochen mit Gemüse

Damit Sie Zuhause leckere Smoothies zubereiten können, brauchen Sie eigentlich nur einen Mixer. Dabei spielt es keine Rolle, ob Sie einen Standmixer oder einen Stabmixer nutzen. Auch ein Entsafter kann eine sinnvolle Anschaffung sein, wenn Sie regelmäßig frische Säfte genießen wollen.

Die 10 besten Smoothie-Zutaten

Beliebt sind Obstsorten, die viel Saft freigeben, weil man bei diesen Sorten keine zusätzliche Flüssigkeit wie Wasser beimischen muss. Theoretisch können Sie die verschiedenen Zutaten frei und nach Geschmack miteinander kombinieren.

  1. Ananas – leicht säuerlich und voller Nährstoffe
  2. Orangen – sehr saftig und echte Smoothie-Klassiker
  3. Karotten – geben dem Smoothie Struktur und stecken voller Vitamine
  4. Äpfel – ebenso wie Orangen Grundbestandteil vieler Smoothies
  5. Erdbeeren – geben Farbe und Geschmack
  6. Bananen - die natürliche Süße macht zusätzlichen Zucker überflüssig
  7. Mango – exotisch und lecker
  8. Spinat – perfekte für grüne Smoothies
  9. Rote Beete – Gemüsepower in Knallrot
  10. Joghurt – leicht säuerlich und sehr erfrischend

Tipp: Auch Dosenfrüchte lassen sich prima für Smoothies verwenden.

Grüne Smoothies liegen voll im Trend

Ein besonderer Trend sind die sogenannten „grünen Smoothies“. Dabei mischt man die klassischen Smoothies aus verschiedenen Obstsorten mit grünen Salaten oder einer Handvoll Gemüse. Das Ergebnis wird leuchtend grün - und ist besonders wertvoll für den Körper.

Beliebte Zutaten für die grünen Getränke sind nicht nur saftreiche Obstsorten wie Orangen oder Mangos. Frische Spinatblätter oder Feldsalat sind sehr nährstoffreich und geben dem Smoothie seine Farbe. Versuchen Sie es doch einmal mit folgendem Rezept:

Grüner Power-Smoothie

  • 1 Orange
  • 1 Apfel
  • 1 Banane
  • 100 Gramm junger Spinat oder Feldsalat

Geben Sie die Zutaten einfach in ein hohes Gefäß oder in den Mixer. Dann füllen Sie es mit ein wenig Wasser auf. Das Obst und Gemüse sollte knapp mit Wasser bedeckt sein. Dann kann es losgehen mit dem Mixen. Arbeiten Sie sich so lange durch die Masse, bis sich alles gut vermischt hat. Wenn Sie es etwas süßer mögen, können Sie alles auch mit Apfel- oder Orangensaft statt mit Wasser auffüllen.

Legen Sie doch zum Entschlacken zwischendurch auch mal einen Detox-Tag mit leckeren Obst- und Gemüse-Smoothies ein. Ihr Körper wird es Ihnen danken!

Zurück zur Übersicht

Kostenlose Newsletter-Anmeldung

Anmeldung absenden

Fan werden & folgen