Mit Anti-Aging gesund und zufrieden bleiben

Alltag und Lebensstil sollten so gestaltet werden, dass Gesundheit, Vitalität und Zufriedenheit erhalten bleiben.(djd). Hier eine teure Creme, dort ein Wellnesswochenende, da ein paar Detox-Tage - ist das schon Anti-Aging? Eher nicht. Denn um sich tatsächlich lange fit zu fühlen und auch so auszusehen, sind mehr als ein paar Alibi-Maßnahmen zwischendurch notwendig. Alltag und Lebensstil sollten so gestaltet werden, dass Gesundheit, Vitalität und Zufriedenheit erhalten bleiben - trotz aller Beanspruchungen durch Job, Familie und Freizeit. Hier sind Anti-Aging-Tipps, die jeder Schritt für Schritt in die Tat umsetzen kann.

  • Raus aus dem Hamsterrad: Dauerstress und Überlastung sorgen nicht nur dafür, dass wir uns kraftlos und müde fühlen. Wir sehen auch so aus - für Erholung, Bewegung und gesunde Ernährung bleibt einfach keine Zeit. Dabei weiß jeder: In der Ruhe liegt die Kraft. "Auszeiten sind kein Luxus, sondern lebenswichtig", bestätigt Dr. med. Tanja Katrin Hantke, Gesundheitsexpertin von der Schwenninger Krankenkasse. Dazu beitragen, den Alltag zu entzerren und Prioritäten anders zu setzen, können beispielsweise Stressmanagement-Kurse, wie sie von vielen Krankenkassen angeboten werden.
  • Den richtigen "Treibstoff" wählen: Eine vollwertige Ernährung, die aus frischen, möglichst unverarbeiteten Lebensmitteln besteht, liefert dem Körper, was er braucht, um gesund und fit zu bleiben. Für jugendliches Aussehen spielen vor allem sogenannte Antioxidantien eine Rolle. Das sind Stoffe aus Obst und Gemüse, die eine wichtige Zellschutzfunktion haben. Besonders reich an Antioxidantien sind unter anderem schwarze Johannisbeeren, Trauben und Blaubeeren.
  • Bewegung ohne Stress: Unser Körper ist nicht für stundenlanges Sitzen gemacht. Bewegungsmangel und Fehlhaltungen sind die wichtigsten Ursachen für Rückenschmerzen. Das beste Gegenmittel, um lange gut in Form zu bleiben, ist Bewegung, die Spaß macht. Tanzen, Yoga, Spazierengehen - Hauptsache man ist mit Freude dabei. Weitere Anregungen liefert zum Beispiel auch das neue Gesundheitsportal Mach-es.de.
  • Sinnvoll leben: Fragt man Menschen danach, was sie zufrieden macht, steht "etwas Sinnvolles tun" sehr weit oben auf der Liste. Die meisten Menschen brauchen Aufgaben und Wertschätzung, um glücklich zu sein. Eine Bestandsaufnahme der eigenen "Sinnstifter" ist deshalb der erste Schritt in ein vitales, erfülltes Leben.
  • Innere Einstellung überprüfen: Lebensfreude und Gesundheit haben viel mit der inneren Einstellung zu tun. Negative Denkmuster wie Neid rauben Energie. Zahlreiche Studien belegen, dass positives Denken lebensverlängernd wirken kann, unter anderem, weil dabei weniger Stresshormone ausgeschüttet werden, was gut für das Herz- und Kreislaufsystem ist.

Die Anti-Aging-Insel

Gesund und vital bis ins hohe Alter - dass das gehen kann, zeigen zum Beispiel die Bewohner der japanischen Insel Okinawa. Hier leben überdurchschnittlich viele Menschen, die über 100 Jahre alt und dennoch sowohl körperlich als auch geistig aktiv sind. Neben einer ausgewogenen Ernährung und viel Bewegung ist hier die ältere Generation aktiv eingebunden in die Gemeinschaft. Hier hat sie Aufgaben und wird geschätzt. Vereinsamung gibt es dort nicht. Viele Tipps rund um das Thema Anti-Aging liefert auch das Online-Portal www.mach-es.de.

Bildnachweis:

© djd/Die Schwenninger

Zurück zur Übersicht

Kostenlose Newsletter-Anmeldung

Anmeldung absenden