Mit Kräutern entspannen - die schnelle Kur im Alltag

Kräuter tun äußerlich und innerlich gut. Sie helfen bei vielen Krankheiten, sind gesund und können beim Entspannen sehr gut unterstützen. Ihre Düfte berühren unsere Sinne und entführen uns nicht selten in exotische Welten. Sie können sogar die Stimmung aufhellen.

Kräuteröl

Sinnlichkeit und Genuss im Alltag

Ähnlich wie Farben wirken auch Düfte aus Kräutern und Früchten auf die Psyche. Wenn Sie Ihre Wahrnehmung gezielt auf die Sie umgebenden Düfte lenken, können Sie einiges für Ihr körperliches und seelisches Wohlbefinden tun. Entfernen Sie unangenehme Düfte und umgeben Sie sich nur mit angenehmen. Kräuter sind ein Genuss, wenn sie richtig eingesetzt werden. Sie können sie als Tee trinken, als Badezusatz verwenden, medizinische Wickel oder Kosmetik damit herstellen. Kräuter, insbesondere Heilpflanzen, helfen der Gesundheit und können für Entspannung sorgen. Mit Kräuterölen können Sie kleine, entspannende Rituale in den Alltag integrieren und sich selbst mehr Raum für Regeneration schaffen.

Fußreflexzonenmassage

Kräuter-Ölmassagen bringen Ruhe und Erholung

An unsere Füße, die uns immerhin das ganze Leben lang tragen, denken wir meist viel zu wenig. Eine Fußreflexzonenmassage hilft müden Füßen „auf die Sprünge“, erfrischt und entspannt, je nach Art des verwendeten Öls. Am besten benutzen Sie nur lauwarmes Öl, dann kann sich die Wirkung am besten entfalten. Öl, dem Beifuß beigemischt wurde, hat eine vitalisierende Wirkung, wärmt und erfrischt. Ähnlich erfrischend ist auch Lavendel. Entspannend wirken Rosenöl oder Thymianöl. Natürlich können Sie Ölmassagen am ganzen Körper anwenden. Auch im Nacken oder Gesicht sind sie zum Stressabbau ideal.

Kräuterbäder entspannen den ganzen Körper

Kräuter Badezusatz entspannt an kalten Wintertagen und bringt die Seele ins Gleichgewicht. Sie können solche Badezusätze auch selber herstellen, indem Sie einen Aufguss mit den gewünschten Kräutern machen und dem Badewasser zusetzen. Salbei, Lavendel, Malvenblüten und Frauenmantel sind entspannende Kräuter. Belebend wirken dagegen Minze, Brennnessel und Thymian. Sie können auch einen Tee aufbrühen und diesen als Badezusatz nehmen. Damit verfügen Sie über ein einfaches Mittel mit großer Wirkung.

Ätherisches Massageöl

Kräuteröle für die Körperpflege

Zur richtigen Entspannung gehört Ruhe. Sorgen Sie vor dem Massieren oder Bad für eine ruhige Umgebung. Das Einreiben mit Körperöl aus Kräuteressenzen empfiehlt sich besonders an Abenden. Nach einer Dusche sollten Sie sich Zeit nehmen und den Körper sanft mit Öl einreiben. Ihre Haut erhält damit wichtige Nährstoffe und die Massage tut gut und bringt Genuss. Anschließend sollten Sie einfach relaxen und es sich auf dem Sofa, vielleicht mit einer Lektüre, gemütlich machen.

Zurück zur Übersicht

Kostenlose Newsletter-Anmeldung

Anmeldung absenden

Fan werden & folgen