Mit Wassergymnastik erfolgreich abnehmen

Wassergymnastik-Übungen sind eine der besten Sportarten zum Abnehmen

Wer abnehmen möchte, sollte Sport treiben. Durch eine Ernährungsumstellung alleine kann der gewünschte Erfolg nur zum Teil eintreten. Eine der besten Sportarten, um abzunehmen und dabei den Körper zu straffen, ist Wassergymnastik. Aber warum sind die Wassergymnastik-Übungen so wirkungsvoll für den Körper?

Aquafitness und Wassergymnastik

Der "leichte" Weg zum Abnehmen mit Wassergymnastik

Das Wort leicht hat eine große Bedeutung in der Wassergymnastik. Im Wasser herrscht Auftrieb, was zur Folge hat, das jeder sich im Wasser leichter fühlt. Das wirkt sich positiv auf die Übungen und die Ausdauer aus. Wenn Sie sich leichter fühlen, können Sie Wassergymnastik-Übungen besser und länger durchführen. Das hat positive Auswirkungen auf Ihr Körpergewicht.

Ein weiterer Pluspunkt ist die Dichte des Wassers. Durch diese Wasserdichte tritt bei Bewegungen ein Widerstand ein. Dieser Widerstand erhöht die Muskelarbeit und von jeder zusätzlichen Arbeit der Muskeln profitiert der Körper doppelt.

Mit Wassergymnastik gegen Übergewicht

Gegenüber vielen anderen Sportarten fühlen sich Menschen im Wasser schwereloser. Das eigene Körpergewicht wird, dank der verminderten Schwerkraft, entlastet. Daher ist mehr Kraft für die Wassergymnastik vorhanden. Vor allem Sehnen und Bänder werden im Wasser geschont, der Sport strapaziert die Gelenke nicht so stark wie andere Sportarten.Aquafitness im Alter hält fit

Wassertiefe, in der kein Bodenkontakt zustande kommt, ist zudem für Rücken und Bauch vorteilhaft. Hier werden die Rückenmuskeln beansprucht aber auch gleichzeitig entlastet. Durch den Wasserwiderstand und die Anspannung im Bauchbereich wird auch dieser gezielt trainiert. Es ist ein Ganzkörpertraining, das mit mehreren Personen zusammen auch noch großen Spaß macht.

Gesundheit für Ihr Immun- und Herz-Kreislauf-System

Neben den vielen positiven Eigenschaften auf das Gewicht, ist die Wassergymnastik (Aquafitness) eine gesunde Sportart, um das Immunsystem und das Herz-Kreislaufsystem fit und gesund zu halten.

Der Körper gibt im Wasser mehr Wärme ab als an der Luft. Das bedeutet, dass der Körper diese Wärme wieder ausgleichen muss. Durch diese Wärmeabgabe kommt es zu einem Temperaturwechsel, was sich gut auf den Körper auswirkt und ihn resistenter macht.

Kurz: Wassergymnastik-Übungen bzw. Aquafitness bauen das Immunsystem auf und stärken das Herz- Kreislaufsystem.

Nachweislich erkranken Menschen, die Wassergymnastik ausüben, seltener an Erkrankungen der Atemwege. Wenn Sie allerdings unter Blutdruck- oder Herzproblemen leiden, sollten Sie vorher mit Ihrem Arzt abklären, ob Wassergymnastik-Übungen geeignet für Sie ist.

Zurück zur Übersicht

Kostenlose Newsletter-Anmeldung

Anmeldung absenden

Fan werden & folgen