Packliste für den Wellnessurlaub

Ein Wellnessurlaub bietet für viele Menschen die Möglichkeit, den Alltagsstress hinter sich zu lassen und mal so richtig zu entspannen. Egal ob es eine Woche oder nur ein Wochenende ist, Sauna, Schwimmbad und Massage lassen den angestauten Stress vergessen. Doch was benötigt man für einen Wellnessurlaub?

Das Portemonnaie muss mit

In der Hektik des Packens lassen viele Menschen die grundsätzlichen Dinge auf der Kommode liegen. Daher sollte man vor dem Abreisen Haustürschlüssel, Portemonnaie (mit Bargeld und Geldkarten) sowie Hotelvoucher auf jeden Fall zurechtlegen, damit auch alles Wichtige dabei ist. Auch Führerschein, Personalausweis, Krankenversichertenkarte und gegebenenfalls Zug-, Bahn- oder Flugticket dürfen nicht fehlen.

Das darf im Wellness-Urlaub nicht fehlen.Badeartikel können zu Hause gelassen werden

In jedem guten Wellnesshotel werden die Gäste üblicherweise mit Shampoo, Körperlotionen und Duschgel versorgt. Zusätzlich erhält man üblicherweise Kosmetikartikel, wenn man eine entsprechende Anwendung bucht. Der Kulturbeutel kann also durchaus etwas dünner ausfallen. Wer auf Nummer sicher gehen möchte, sollte Badeartikel in Reisegröße wählen. Auch Bademantel und Handtücher werden grundsätzlich zur Verfügung gestellt, eventuell fallen dafür aber Leihgebühren an. Badehose und Badeanzug, am besten noch einen zweiten auf Reserve, sowie Badeschlappen dürfen auf jeden Fall nicht fehlen. Des Weiteren sollten folgende Dinge eingepackt werden:

  • Haarbürste
  • Zahnbürste/Zahnpasta
  • Haargummis
  • Ohrstäbchen
  • Taschentücher
  • Schminkset
  • Damenhygieneartikel
  • Verhütungsmittel
  • Persönliche Medikamente

Sportsachen nicht vergessen!

Auch Sportkleidung darf bei einem Wellnesswochenende nicht fehlen. Die meisten Wellnesshotels bieten zahlreiche Kurse wie Yoga, Pilates oder Qigong, einige besitzen sogar ein eigenes Fitnessstudio, in dem die Gäste kostenlos schwitzen dürfen. Da viele Wellnessoasen in ländlicher Gegend angesiedelt sind, lohnt es sich im Freien joggen zu gehen oder eine Wanderung zu unternehmen. Wer seinen Abend gemütlich im Hotelzimmer verbringen möchte, sollte außerdem einen Jogginganzug als Freizeitkleidung mitbringen.

Gemütliche Outfits und Abendkleidung müssen in den Koffer

Zum Abendessen im Hotel sollte man nie in Jogginghose und Badeschlappen erscheinen. Stattdessen genügen für gewöhnlich Jeans und T-Shirt, wie sie dieses Online-Modegeschäft anbietet. Von diesen Outfits sollte man je nach Dauer des Urlaubs mehrere einpacken. Urlauber, die sich in einem sehr exklusiven Hotel eingemietet haben oder entsprechende Abendveranstaltungen, wie einen Besuch im Theater geplant haben, sollten auf jeden Fall Abendkleidung einpacken. Daneben gehören natürlich auch Unterwäsche, Socken und Pyjama ins Reisegepäck.

Was gehört sonst noch in den Koffer?

In jedem Urlaub benötigt man natürlich auch immer technische Geräte, vor allem Handy und Digicam. Für diese sollte man auf jeden Fall die entsprechenden Ladekabel einpacken und genügend Speicherkarten im Gepäck haben. Um während der Pause zwischen zwei Saunagängen keine Langeweile zu haben, empfiehlt es sich, auch ein Buch oder eine Zeitschrift im Koffer zu deponieren. Oropax sollten auf jeder Reise dabei sein. Sie garantieren einen ruhigen Schlaf.

Bildnachweis:

© Summer Photographer/ Shutterstock

Zurück zur Übersicht

Kostenlose Newsletter-Anmeldung

Anmeldung absenden

Wellness-Lexikon von A bis Z