Urlaub auch für die Haut

(djd). Frühstück auf der Terrasse, Entspannen am Strand, Abtauchen im Pool oder Meer, Wandern, Wassersport und ein Päuschen im Straßencafé - in der schönsten Zeit des Jahres genießen wir oft Sonne und Wasser satt. Das ist wunderbar erholsam für Körper und Seele, aber für die Haut eher eine stressige Zeit, die sich langfristig in beschleunigter Alterung und Faltenbildung niederschlagen kann. Doch mit der richtigen Pflege von außen und innen hat auch unsere empfindliche Körperhülle einen schönen Sommerurlaub.

Feuchtigkeit sorgt unter anderem für einen schönen Teint.Feuchtigkeit und Nährstoffe

So brauchen die Haut und besonders der Teint jetzt viel Feuchtigkeit und sollten regelmäßig mit geeigneten Cremes und After-Sun-Lotionen versorgt werden, da Wasser, Sonne und Wind austrocknend wirken. Tagsüber ist natürlich ein hoher Lichtschutzfaktor Pflicht. Reichlich Flüssigkeitsnachschub ist auch von innen wichtig. Deshalb sollte man an heißen Tagen viel trinken - mindestens zwei Liter, bei stärkerem Schwitzen auch deutlich mehr. Gegen die sonnenbedingte Hautalterung lässt sich dazu mit gezielter Nährstoffzufuhr vorgehen. "Speziell die UVA-Strahlung stört die Bildung von Kollagen, einem Strukturprotein, das etwa 70 Prozent unserer Hautsubstanz ausmacht und entscheidend für ihre Glätte und Elastizität verantwortlich ist", erklärt Diplom-Ökotrophologin Marion Nusskern. Um die Bildung neuer Stützfasern anzuregen, könne dann die Aufnahme von Kollagenbausteinen sinnvoll sein. "Am besten führt man diese von innen zu, etwa mit Beautydrinks wie Atro DermaGold mit dem Kollagenhydrolysat Verisol. So können die kollagenen Nährstoffe über den Blutkreislauf in die tieferen Hautschichten eindringen", erläutert die Expertin weiter.

Mehr Elastizität und weniger Fältchen

Der Effekt von innerlich zugeführten Kollagenbausteinen wurde auch in aktuellen Studien des Kieler Collagen Research Institutes belegt - mehr Informationen und ein Video dazu gibt es unter www.atro-provita.de. Sie zeigten, dass die Einnahme von Kollagenpeptiden über acht Wochen die Hautelastizität deutlich verbessern und Augenfältchen merklich verringern konnte.

Radikale Zerstörer

Nicht nur die UV-Strahlung der Sonne, auch Tabakrauch, Alkohol und Stress beschleunigen die Hautalterung. Sie stören das innere Gleichgewicht der Körperhülle und verursachen eine übermäßige Bildung von freien Radikalen, die die stützenden Kollagenfasern angreifen und die Faltenbildung fördern. Wer lange jung aussehen möchte, sollte deshalb auf Zigaretten verzichten, nur maßvoll Bier, Wein und Co. genießen, für ausreichend Entspannung sorgen und immer auf einen guten Sonnenschutz achten. Zusätzlich kann der Verzehr von Kollagenbausteinen, wie etwa im Beautydrink "Atro DermaGold" enthalten, den Erhalt einer jugendlichen Hautstruktur fördern.

Bildnachweis:

© djd/ATRO ProVita/Thinkstock

Zurück zur Übersicht

Kostenlose Newsletter-Anmeldung

Anmeldung absenden

Wellness-Lexikon von A bis Z

Fan werden & folgen