Urlaub im Wiener Alpenbogen

Nur etwa eine Stunde in Richtung Süden von der Großstadt Wien entfernt erheben sich die Wiener Alpen. Wie ein kleines Abbild des europäischen Alpenbogens präsentiert sich dieser Naturraum. Die Stille der Natur und die gute Luft wirken als Energiequellen für Wanderer, Spaziergänger und Radfahrer.

Bergpanorama in den Alpen

Den spektakulärsten Aussichtsplatz in den Wiener Alpen finden Wanderer auf der Hohen Wand: Vom neuen "Skywalk" hoch über dem Abgrund schauen sie über die Hügelregion Bucklige Welt, überblicken den Gebirgszug Wechsel und sehen die Gemeinde Semmering wie im Spielzeugland zu ihren Füßen liegen. Jeder Besuch belohnt die Gäste mit neuen Eindrücken, denn mit dem Wetter und der Jahreszeit ändern sich die Szenerie und das Spiel von Licht und Farben. So lädt der Wiener Alpenbogen eine Autostunde nah bei Wien, aber weit weg vom Alltag, die Urlauber dazu ein, in der freien Natur neue Inspiration und frische Anregungen zu genießen. Damit Wanderer dieses Paradies der Blicke voll und ganz erleben können, machen "Blickplätze" entlang des neuen Wanderweges auf die schönsten Aussichten aufmerksam. Panoramatafeln erzählen, was es zu sehen gibt und Sitzgelegenheiten laden zum Verweilen ein.

Völlig neue Perspektiven

Neben dem "Skywalk" bietet auch der "Wiener Alpen Viewer" völlig neue Perspektiven auf den Wiener Alpenbogen. Der originelle Schautrichter ermöglicht durch verspiegelte Innenwände ungewöhnliche Ein- und Ausblicke. Und den "Wiener Alpen Viewer" gibt es nicht nur in der großen Stehvariante an den Blickplätzen. Stattdessen kann sich jeder Besucher, der Neues sehen will, seinen persönlichen Hand-Viewer besorgen. "Man platziert den Viewer vors Auge und sucht sich einen Ausschnitt", erklärt Markus Fürst von der "Wiener Alpen in Niederösterreich Tourismus GmbH", "... eine markante Landschaft, einen beeindruckenden Horizont, einen tiefen Blick ins Tal und lässt die Ansicht auf sich wirken. Das erstaunliche Bild, das der Viewer sichtbar macht, nimmt man in Gedanken oder mit seiner Kamera mit, als Erinnerung an die Wiener Alpen."

Alles für AktivurlauberWanderurlaub in den Alpen

In der reizvollen Umgebung des Wiener Alpenbogens finden Aktivurlauber alles, was das Herz begehrt - ein facettenreiches Netz von Wanderwegen lädt zu Naturerlebnissen ein. Auf dem neuen Wiener Alpen-Wanderweg lässt sich jetzt sogar der ganze kleine Alpenbogen durchwandern. Von Katzelsdorf am Fuße des Rosaliengebirges durch die Bucklige Welt, über den Wechsel in die Welterberegion der Semmeringbahn, hinauf auf Rax und Schneeberg und schließlich durch die Gutensteiner Alpen und das Piestingtal nach Bad Fischau-Brunn. Neu aufgestellte gelbe Tafeln mit dem typischen blauen Wiener Alpenbogen-Logo weisen auf allen 19 Etappen den Weg. Orientierung - auch über Wegvarianten am jeweiligen Ausgangsort - geben Übersichtskarten an den Wanderstartplätzen am Beginn jedes Abschnitts. Unter www.wieneralpen.at gibt es alle Informationen über die neuen Wanderwege und die "Blickplätze".

Seilbahnfahrt im Alpenurlaub

Außergewöhnliche Höhepunkte

Der Höhepunkt der Wiener Alpen ist im wahrsten Sinn des Wortes der Schneeberg, mit 2.076 Metern der höchste Berg in Niederösterreich. Auf seinen Gipfel führt eine der Wanderweg-Etappen, aber man erreicht ihn auch mit der längsten Zahnradbahn Österreichs, die sich zügig zum höchstgelegenen Bahnhof Österreichs auf knapp 1.800 Metern hinauf schlängelt. Schon Dichter und Denker früherer Zeiten, die die Wiener Alpen "entdeckt" haben, wussten von der wohltuenden Kraft der Natur. Beim Wandern, Spazieren und beim Schauen kamen ihre Gedanken ins Fließen.

Zurück zur Übersicht

Kostenlose Newsletter-Anmeldung

Anmeldung absenden

Wellness-Lexikon von A bis Z

Fan werden & folgen