Wellness und Entspannung - Dank Fango Anwendungen

Wer wünscht sich nicht hin und wieder eine Auszeit vom Alltag und möchte es sich bei einer Wellness Anwendung gut gehen lassen. Fango Anwendungen nehmen im Wellnessbereich einen besonderen Stellenwert ein, denn sie können nicht nur zur Steigerung des Wohlbefindens eingesetzt werden, sondern dienen auch der Gesundheit. Die warmen Schlammpackungen helfen dabei, Stress abzubauen, Schmerzen zu lindern und Verspannungen zu lösen.

Fango Anwendungen mit vulkanischem Ursprung.Fango Anwendungen - was steckt dahinter?


Der Begriff Fango bezeichnet einen Mineralschlamm vulkanischen Ursprungs. Dieser Mineralschlamm kann je nach Anwendung und gewünschter Wirkung unterschiedlich zusammengesetzt und aufbereitet sein. Man geht davon aus, dass Fango Anwendungen ihren Ursprung in Italien haben. Aus dem Italienischen stammt auch die Bezeichnung "Fango", was man in etwa mit "heilender Schlamm" übersetzen kann. Laut historischer Quellen soll der heilende Vulkanschlamm schon im alten Rom von den Legionären angewandt worden sein. Grundsätzlich gehören drei Komponenten zum ursprünglichen, italienischen Fango: Dieser setzt sich aus dem Fangoschlamm selbst sowie Thermalwasser und Algen oder Mikroorganismen zusammen. 

Die Mikroorganismen setzen den biologischen Reifeprozess in Gang, welcher mindestens zwei Monate in Anspruch nimmt. Gewonnen wird der für Fango Anwendungen geeignete Schlamm aus vulkanischem Mineralgestein. Dieses besondere Gestein ist vor allem in Italien, aber auch in Deutschland in Regionen wie der Eifel, in Bad Neuenahr oder beim Laacher See zu finden. In diesen Regionen reift der Fangoschlamm auf natürliche Weise. Besonders bekannt sind die natürlichen Fangoschlämme wie der Eifel-Fango aus Deutschland und der Abano-Fango aus Italien. Neben dem organischen, gereiften Fango, gibt es auch die anorganische Variante. Hierbei wird das Gesteinspulver mit Wasser vermischt und entsprechend aufbereitet. Ein Reifeprozess ist nicht notwendig.

Wie läuft die Behandlung mit Fango ab?


Aufgrund Ihrer gesundheitsfördernden Wirkung, werden Fangoanwendungen häufig im Rahmen von Reha-Maßnahmen in Physiotherapie-Praxen wie dem Gesundheitszentrum am Maximilianplatz in München durchgeführt. Fango Anwendungen können ihre heilende Wirkung in Form einer Schlammpackung, eines Bads oder eines Umschlags entfalten. Der Schlamm kann je nach gewünschter Wirkung kalt, warm oder heiß aufgetragen werden. Bei warmen Fango Anwendungen wird der Schlamm auf etwa 50 C° erwärmt und in einer drei Zentimeter dicken Schicht auf die Haut aufgetragen. Anschließend wird der Körper mit Tüchern oder einer Folie bedeckt, um die Wärme möglichst lange zu halten. Die Fango-Therapie nimmt etwa 20 bis 40 Minuten in Anspruch. Danach wird der Körper mit Wasser gewaschen und physiotherapeutische Maßnahmen wie Massagen können besonders gut wirken.

Fango Anwendungen mit warmem Schlamm regen Durchblutung und Stoffwechsel an und können dadurch Gelenk- und Muskelschmerzen entgegenwirken. Bänder und Sehnen können anschließend besser gedehnt werden. Daneben sollen Blutzuckerspiegel und Immunsystem positiv beeinflusst werden. 

Angewandt wird Fango unter anderem bei Muskelverspannungen, Arthrose, Rheuma, Osteoporose, Rückenschmerzen, Gallen-, Leber und Atemerkrankungen. Auch bei Hauterkrankungen wie Akne, Schuppenflechte und Neurodermitis können Fango Anwendungen helfen. Kalt aufgetragen wird der heilende Schlamm beispielsweise bei Prellungen und Muskelzerrungen. Die Krankenkasse übernehmen zumindest einen Teil der Kosten für Fango Anwendungen, wenn der Arzt eine medizinische Indikation dafür sieht und diese verschreibt.

Wer führt Fango durch?


Fangopackungen werden sowohl von Wellnesshotels und Beautyanbietern als auch in Reha- und Physiozenten durchgeführt. Zur Anwendung kann Fango daher zu medizinisch-therapeutischen Zwecken oder rein zur Steigerung von Schönheit und Wohlbefinden kommen. Insbesondere bei körperlichen Beschwerden wie Gelenkproblemen oder Schmerzen sollten die Fango Anwendungen von einem geschulten Physiotherapeuten vorgenommen werden. Dieser ist mit der Anatomie des Menschen und der Medizin vertraut und verhilft dem Betroffenen zum bestmöglichen Ergebnis. Entspannende Fango Anwendungen können Sie beim Gesundheitszentrum am Maximiliansplatz in München durchführen lassen.

Bildnachweis:

©iStock.com/nensuria

Zurück zur Übersicht

Kostenlose Newsletter-Anmeldung

Anmeldung absenden

Wellness-Lexikon von A bis Z

Fan werden & folgen