Laconium

Das Laconium ist römischen Ursprungs. Es handelte sich dabei um ein römisches Schwitzbad, das in einen halbrunden oder runden Raum gebaut wurde. Beheizt wurde das Laconium durch ein Kohlenbecken und über eine Fußbodenheizung.

Römisches Dampfbad Laconium

Die Wärme wird von den gefliesten Wänden und Mosaikwänden abgegeben. Die Körpertemperatur wird dadurch langsam an die Umgebungswärme angepasst. Die Lufttemperatur ist sehr viel niedriger als in
einem regulären Dampfbad. Da das Laconium insgesamt sehr kreislaufschonend ist, können sich Gäste auch länger darin aufhalten und die wohltuende Wärme genießen.

Kaltes oder lauwarmes Duschen nach ca. 15 bis 20 Minuten runden den Besuch im Laconium ab.

Vorheriger Artikel Nächster Artikel "Lomi Lomi Nui"

Zurück zur Übersicht

Kostenlose Newsletter-Anmeldung

Anmeldung absenden

Fan werden & folgen