Der "schönste" Tag des Lebens

Verliebt, verlobt und bald verheiratet: Eine bevorstehende Hochzeit will gut geplant werden, auch in Sachen Schönheit. An keinem anderen Tag ist es schließlich wichtiger, gut auszusehen. Und so gilt es, sich rechtzeitig vorzubereiten. Das beginnt schon bis zu drei Monate vorher.

Beauty-Tipps für die Hochzeit

Überflüssige Pfunde möchte niemand auf den Hochzeitsfotos sehen. Darum beginnt das Beauty-Programm für den großen Tag schon einige Monate vorher. Ersetzen Sie kalorienreiche Speisen durch leichtere Alternativen und steigern Sie den Energieverbrauch durch stärkere sportliche Betätigung. Eine gesunde Kost mit reichlich frischem Obst und Gemüse und viel Flüssigkeit hilft jedoch nicht nur dabei, im Brautkleid eine gute Figur zu machen - sie unterstützt auch von innen heraus einen strahlenden Teint.

Schönheitskur von innen

Aber man kann noch mehr tun: Eine Kombination von aufeinander abgestimmten Vital- und Aufbaustoffen für die Schönheit bieten beispielsweise die Merz Spezial Dragees. Sie können dazu beitragen, die Zellerneuerung der Haut zu fördern, die Haare zum Glänzen zu bringen und die Fingernägel zu stärken. Für die volle Wirksamkeit der Kur sollte man mindestens zwei Monate vorher beginnen.

Hochzeitstyling rechtzeitig proben

Was die Brautfrisur betrifft, lässt man eventuelle Farbveränderungen und ein Probestyling schon mehrere Tage vor der Trauung machen. So kann bei Nichtgefallen nachgebessert werden. Augenbrauen rechtzeitig zupfen, damit Rötungen abklingen. Besonders gepflegt müssen die Hände sein, schließlich stehen diese beim Ringtausch im Mittelpunkt. Also ein, zwei Tage vor dem Termin zur professionellen Maniküre gehen.

Gekonnt geschminkt

Bleibt zu guter Letzt noch das Make-up. Auf Hochzeiten fließen schon mal Tränen des Glücks und der Rührung. Darum sollte die Braut unbedingt zu wasserfestem Mascara und Eyeliner greifen. Außerdem eine hochwertige, sanft getönte Grundierung wählen und einen weichen Übergang zu Hals und Dekolleté schaffen, dann alles mit leicht schimmerndem Puder fixieren. Beim Anziehen des Brautkleids das Gesicht unbedingt mit einem Tuch bedecken, damit das edle Kleid nicht fleckig wird. So kommt die Braut schön und makellos zum Traualtar.

Zurück zur Übersicht

Kostenlose Newsletter-Anmeldung

Anmeldung absenden

Wellness-Lexikon von A bis Z

Fan werden & folgen