Pflegetipps für "wintergestresste" Nägel

Die kalte Jahreszeit ist eine Herausforderung für die Haut. Draußen klirrende Kälte bei eisigem Wind und drinnen trockene Heizungsluft - das kann leicht zu einem fahlen Erscheinungsbild, trockenen Stellen und Irritationen führen. Vor allem die Hände leiden.

Handpflege im Winter

Hände kommen viel zu häufig mit Seife, aggressiven Putzmitteln, Desinfektionsmitteln und heißem Wasser in Berührung. So wird der Fettschutzmantel der Haut geschädigt, die Fingernägel werden weich und brüchig. Auch fehlen oft die Nahrungsbausteine von innen: Feste Nägel benötigen zahlreiche Vitamine und Spurenelemente, die eine ausgewogene Ernährung liefert. Obst, Gemüse, Nüsse und Vollkornprodukte gehören daher vermehrt auf den winterlichen Speisezettel.

Kaputte Nägel nagen am Selbstbewusstsein

Viele Frauen sind besonders in der Kältesaison mit dem Aussehen ihrer Fingernägel unzufrieden und wünschen sich gepflegte Hände. Nichts nervt mehr, als wenn der brüchige Nagel in der Kleidung hängen bleibt oder bei der kleinsten Belastung abbricht. Oft entscheiden sich die Betroffenen für Kunstnägel, die teuer und aufwändig sind - und der Naturnagel wird durch das Abfeilen noch mehr zerstört. Eine Alternative, um den eigenen Nagel aufzubauen, bieten beispielsweise die jetzt auch in der Apotheke erhältlichen NailTek-Lacke. Ob weiche, dünne Nägel oder trockene, brüchige - für jedes Nagelproblem gibt es die richtige Lösung. Die pflegenden, transparenten Lacke verbessern die Nagelversorgung und regen das Zellwachstum an.

Nägel richtig pflegen und kürzen

Die verschiedenen Pflegelacke sind für nahezu jedes Nagelproblem erhältlich und werden anfangs einmal täglich aufgetragen. Die Inhaltsstoffe Gelatine, Keratin, Kalzium und Weizenproteine sorgen für optimale Festigung und Feuchtigkeit der Nägel. Und für die häusliche Maniküre gilt: Dünne und splitternde Nägel sollten am besten mit einer Sandblatt- oder Glasfeile gepflegt und gekürzt werden. Schonendes Feilen in kleinen Bewegungen von außen nach innen ist optimal. Zum Schneiden der Nägel sind spezielle Nagelzangen oft besser geeignet als Scheren, vor allem bei trockenen Nägeln.

Zurück zur Übersicht

Kostenlose Newsletter-Anmeldung

Anmeldung absenden

Fan werden & folgen