Wellness @ Home: Tipps und Rezepte für den Wellnesstag zuhause

Der Winterwind pfeift durch die Gassen, draußen ist es kalt und ungemütlich – genau die richtige Zeit für einen angenehmen Wellnesstag zu Hause. Mit DIY-Rezepten und unseren Tipps werden die eigenen vier Wände zu einer Oase für Körper und Seele.

Vorbereitungen für den Wellnesstag zuhause

Wohlfühlbad

Ein schöner Tag beginnt schon bei den Vorbereitungen. Machen Sie sich dabei aber keinen unnötigen Stress. In einer aufgeräumten und sauberen Wohnung relaxt es sich natürlich viel besser, aber es reicht schon, wenn das Bad hübsch aussieht, eine Duftkerze ihren angenehmen Geruch verbreitet und leise Musik durch die Räume hallt. 

Sie haben keine Gesichtsmaske Zuhause oder der Badezusatz ist alle? Kein Problem – beides kann man ganz einfach selber machen. Es ist dabei auch sinnvoll, alle Zutaten für die DIY-Masken bereitzustellen und im Badezimmer Handtücher und Cremes griffbereit zu haben.

Tipp: Unmittelbar vor Ihrem Kurzurlaub zuhause sollten Sie auf jeden Fall das Handy abstellen, den PC ausschalten und alle anderen möglichen Störungsquellen stumm schalten.

Selbst gemachte Gesichtsmasken für ein tolles Wellnesserlebnis

Gesichtspflege für reine Poren

Kosmetikartikel können ganz schön teuer sein. Oft werben sie mit den neuesten Erkenntnissen aus der Forschung – enthalten sind dann aber Konservierungsstoffe, Farbstoffe und andere chemische Mittel, die der Haut schaden können. Dabei können Sie Masken für Ihr Gesicht oder den Körper ganz einfach selber machen. Eine Bananenmaske schenkt Feuchtigkeit und ist besonders im Winter eine wahre Wohltat für die Haut. Dazu brauchen Sie nur wenige Zutaten:

  • 1 reife Avocado
  • 1 reife Banane
  • 1 Becher Quark

Zunächst müssen Sie die Banane und die Avocado mit einer Gabel zerdrücken. Dann alle Zutaten einfach miteinander vermischen und die breiige Masse auf das Gesicht auftragen. Während die Maske einwirkt, können Sie ein warmes Bad genießen oder ein gutes Buch lesen. Nach 20 Minuten waschen Sie die Maske einfach mit warmem Wasser ab. Auch Badezusatz ist ganz einfach und schnell selbst gemacht.

Wie wäre es denn einmal mit einem Lavendelbad? Sie brauchen dafür:

  • 2 Esslöffel Mandelöl
  • 2 Esslöffel Sahne oder Milch
  • ätherisches Lavendelöl

Die Sahne mit dem Öl vermischen – hierbei sollten Sie sehr gründlich vorgehen. In diese Mischung kommen dann ein paar Tropfen des ätherischen Öls. Die Mischung geben Sie dann einfach in das Badewasser. Wenn Sie Schaumberge lieben: Ein paar Spritzer Duschgel sorgen für ein weißes Wunderland in der Badewanne.

Wellness für Zuhause: Gadgets, die das Leben schöner machen

Gepflegte Hände im Winter

Ein Wellnesstag besteht aber nicht nur aus Gesichtspflege. Jetzt ist genau die richtige Zeit für eine schöne Maniküre oder die lange aufgeschobene Fußpflege. Dabei gibt es heute viele Geräte, die bei der Schönheitspflege helfen. Ein Maniküreset für die eigenen vier Wände sorgt für schöne Hände. Bei der Fußpflege helfen Geräte wie elektrische Fußhobel oder spezielle Hornhautfeilen. Auch ein Epilierer kann eine sinnvolle Anschaffung sein, wenn Sie nach dem Wellnesstag wochenlang glatte Beine haben wollen.

Allein oder zu zweit?

Zu zweit wird der Tag noch schöner! Ob mit der besten Freundin oder dem Partner ist eigentlich fast egal. Beides hat seine Vor- und Nachteile. Manche Menschen genießen es aber auch, einfach einmal Zeit für sich selbst zu haben.

Zurück zur Übersicht

Kostenlose Newsletter-Anmeldung

Anmeldung absenden

Wellness-Lexikon von A bis Z

Fan werden & folgen