Vitamin D - das Sonnenvitamin für Ihre Gesundheit

Vitamine sind wichtig für den Körper und die Psyche. Vitamin D nimmt dabei eine besonders zentrale Position ein. Wir stellen die vielen Vorteile des Allrounders unter den Vitaminen vor und erklären Ihnen, wie Sie Ihre tägliche Ration des Sonnenvitamins aufnehmen können.

Der Alleskönner für gesunde Knochen

Eine ausreichende Versorgung mit Vitamin D ist wichtig für gesunde KnochenGrundsätzlich wirkt Cholecalciferol (so der wissenschaftliche Name für das Vitamin D) muskelstärkend und übernimmt eine wichtige Rolle beim Aufbau der Knochen. Es hängt eng mit der Bildung von Calcium zusammen – dem Stoff, aus dem sich die menschlichen Knochen zusammensetzen. Daher ist es besonders für Kinder eines der wichtigsten Vitamine.

Aber nicht nur die Jüngsten profitieren von einer ausreichenden Versorgung mit diesem Vitamin. Es ist nachgewiesen, dass Senioren ein weniger großes Risiko haben, zu stürzen und sich schwer zu verletzen, wenn kein Vitamin D-Mangel vorliegt. Das liegt daran, dass Vitamin D nicht nur die Knochen stärkt und damit Brüche vermeidet, sondern auch die Knochenmuskulatur aufbaut. Diese wird im Alter immer schwächer – außer, es ist genug von dem Wundermittel für starke Muskeln im Körper vorhanden.

Wie viel Vitamin D braucht der Körper eigentlich?

Zu dieser Frage gibt es leider keine eindeutige Antwort. Dazu sind die individuellen Unterschiede im Bedarf an dem Sonnenvitamin einfach zu groß. Grundsätzlich ist es sehr schwer, einen Mangel davon im Blut nachzuweisen. Sie fühlen sich schlapp, müde und ausgelaugt? Dann ist es relativ wahrscheinlich, dass Sie an einem Mangel an Vitamin D leiden.

Neben diesen psychischen Auswirkungen kann ein Vitamin D-Mangel unter anderem zu Knochenerweichungen und Krankheiten wie Rachitis, Osteomalazie und Osteoporose führen.

Positive Effekte einer ausreichenden Vitamin D-Versorgung

  • Geringeres Krebsrisiko – Menschen mit einem hohen Vitamin D-Wert erkranken weniger häufig an Krebs und haben in der Regel einen weniger schweren Krankheitsverlauf.
  • Stärkung des Immunsystems – Grippe und Erkältungssymptome haben keine Chance, wenn der Körper genug Nährstoffe zur Verfügung hat.
  • Ein starkes Herz-Kreislaufsystem – Auch der Blutdruck wird über den Stoff reguliert und ausgeglichen.
  • Erholsame Nachtruhe - Viel Sonnenlicht und die richtige Ernährung tragen zu einem gesunden Lebensrhythmus bei.
  • Gesunder Lebensabend - Vitamin D hat besonders für Senioren viele positive Effekte, von einer besseren Immunabwehr bis hin zu stabileren Knochen.

Sonnige Aussichten: Die Wirkung von Sonnenlicht auf Körper und Seele

Man bezeichnet Vitamin D auch als das Sonnenvitamin. Warum? Ganz einfach: Es kommt nicht nur in zahlreichen Nahrungsmitteln vor, es kann auch vom Körper selbst gebildet werden. Tatsächlich stammen etwa 80 bis 90 Prozent des Vitamins im Menschen aus der eigenen Herstellung. Allerdings funktioniert dieser Prozess nur, wenn genug Sonnenlicht im Spiel ist.

Sonnenschutz für KinderSonnenlicht in Vitamin D zu verwandeln ist ein komplexer chemischer Vorgang. Einfach ausgedrückt: Jede Zelle im Körper kann das Vitamin produzieren, aber dafür muss sie mit genug UV-Strahlung durch die Sonne versorgt werden. Um auf den täglichen Bedarf an Vitamin D zu kommen, genügen etwa 15 Minuten an der frischen Luft – zumindest im Sommer.

Tipp: Ein kurzer Spaziergang in der Mittagssonne steigert nicht nur die Laune, sondern regt auch die Vitaminproduktion in der Haut an. Verbringen Sie also Ihre Mittagspause an der frischen Luft!

In der kalten Jahreszeit sieht das leider ganz anders aus. Da die Sonne im Winter weniger intensiv scheint und es allgemein häufiger und länger dunkel ist, kann der Körper auch viel weniger Vitamin D produzieren. Die Folge sind die klassische Winterdepression und auch zahlreiche Fälle von Frühlingsmüdigkeit lassen sich auf den Sonnenmangel zurückführen. Daher sollten Sie im Winter besonders darauf achten, täglich an die frische Luft zu gehen und sich gesund und vitaminreich zu ernähren.

5 Tipps gegen Vitaminmangel im Winter und Frühling

  1. Auch wenn Sie kein frisches Obst und Gemüse aus der Region kaufen können – in den Supermarktregalen gibt es immer eine große Auswahl an Vitaminbomben in Form von Nüssen oder Milchprodukten.
  2. Ein knackiger Salat mit Fisch oder Hühnchen ist ein leichtes, vitaminreiches Mittagessen und lässt sich zuhause einfach vorbereiten und ins Büro mitnehmen. Tipp: Verpacken Sie das Dressing extra und geben es erst kurz vor der Pause über den Salat.
  3. Ein Spaziergang im leichten Frühlingsregen ist nicht immer angenehm – aber Sie können Ihre tägliche Portion Sonnenlicht auch aufnehmen, wenn Sie sich an das geöffnete Fenster setzen. Auch bei einem bewölkten Himmel gibt es immer noch genug UV-Strahlung für die Vitamin D-Produktion.
  4. Smoothies sind nicht nur lecker und voll im Trend, sie sind auch ein effektiver Weg, gesunde Nährstoffe aufzunehmen.
  5. Im Gegensatz zu vielen anderen Spurenelementen und Nährstoffen ist es im Prinzip fast nicht möglich, zu viel Vitamin D aufzunehmen. Genießen Sie den ersten Sonnenschein also ganz unbeschwert – aber trotzdem mit einem guten Sonnenschutz, der Hautkrebs vorbeugen kann!

Abwechslungreiche Ernährung hilft gegen Mangelerscheinungen

Lebensmittel mit Vitamin DObwohl etwa 90 Prozent des Bedarfs an Vitamin D vom Körper selbst produziert wird, können Sie mit der richtigen Ernährungsweise viel erreichen. In der dunklen Jahreszeit ist es besonders sinnvoll, verstärkt auf den täglichen Vitaminbedarf zu achten und den Speiseplan entsprechend anzupassen. Der Körper legt zwar Vorräte an allen wichtigen Nährstoffen an, aber spätestens im Frühjahr sind diese aufgebraucht.

Vitamin D findet sich vor allem in fettreichen Fischen wie Lachs oder in Milchprodukten. Allerdings sollten Sie nicht ausschließlich auf diese Lebensmittel setzen – eine ausgewogene Ernährung ist immer noch der beste Weg, um Problemen durch Mangelerscheinungen aus dem Weg zu gehen.

Hier lesen Sie alles über "Happy Food": Diese Lebensmittel sind lecker, gesund und machen glücklich.

Bildnachweis
© Johan Larson - Fotolia.com
© Dejan Ristovski - Fotolia.com
© Africa Studio - Fotolia.com

Zurück zur Übersicht

Kostenlose Newsletter-Anmeldung

Anmeldung absenden

Wellness-Lexikon von A bis Z

Fan werden & folgen